Start Allgemeines Sprengtechnische Lehrgänge Preise Termine Dokumente


Grundsätzliches zu den Lehrgängen und Preise:

Alle Lehrgänge teilen sich in einen

  • theoretischen Teil
  • praktischen Teil
  • historischen Teil
  • rechtlichen Teil
Zu jedem Teil (mit Ausnahme des historischen Teils) gibt es eine Teilprüfung. Als Bestätigung für die sprengtechnischen Grundlehrgänge erhält jeder erfolgreiche Teilnehmer ein Zeugnis nach § 32 der Ersten Verordnung zum Sprengstoffgesetz. Mit diesem Zeugnis kann dann eine Erlaubnis nach § 27 (privat) oder §7 (gewerblich) des Sprengstoffgesetzes beantragt werden. Die Teilnehmer der Waffensachkunde bekommen ein Waffensachkundezeugnis, welches die Grundlage zur Beantragung einer Waffenbesitzkarte bildet.

Dauer:
1- Tageslehrgänge (8h) sind:

  • Grundlehrgänge zum Umgang mit Treibladungspulvern zum Vorderladerschießen
  • Grundlehrgänge zum Umgang mit Treibladungspulvern zum Böllerschießen (alle Böllerarten ohne zusätzliche Kosten)
  • Grundlehrgänge zum Umgang mit FK- Böllern

2- Tageslehrgänge (16h) sind:
  • Grundlehrgänge zum Umgang mit Treibladungspulvern zum Laden und Wiederladen von Patronenhülsen (Wiederladerlehrgänge)
  • Waffensachkundelehrgänge

Preise:
Vorderlader65 €
Böller70 €
FK- Böller (Feuerwerk Klasse IV)40 €
Wiederladen85 €
Waffensachkunde40 €

Wer an mehreren Lehrgängen teilnehmen möchte, erhält pro weiteren einen Preisnachlaß von jeweils 10 €. Jeder Teilnehmer eines sprengtechnischen Lehrgangs muss 15 € für eine Haftpflichtversicherung und staatlichen Prüfgebühren entrichten.
Ausnahmen bilden spezielle Waffensachkundelehrgänge für Signalpistolen im Kaliber 4 und Sachkunden zur Erlangung einer roten Waffenbesitzkarte für Sammler. Hier gelten Preise auf Anfrage.